Von alten Bekannten und einer Neuentdeckung

Lebensmittel_6

Liebe Sarah,

deine kulinarischen Erinnerungen aus Istanbul haben es mir angetan. Vielen Dank für deinen tollen Bericht! Ich bin definitiv auf den Geschmack gekommen und meine Vorfreude auf die baldige Reise steigt von Tag zu Tag. Auf den Genuss des Turkish Airlines-Essens werde ich jedoch verzichten müssen. Mal sehen, was Pegasus in Sachen Bordverpflegung kann.

Aber zurück auf den Boden. Und zu deiner Frage. Du wolltest von mir wissen, wo ich am liebsten meine Lebensmittel kaufe. Die Zutaten für mein perfektes Gericht kommen meistens aus ganz unterschiedlichen Läden: Frisches Obst & Gemüse (saisonal und regional), Käse, Eier und Brot kaufe ich gerne im Bioladen (meistens in der Bio Company direkt um die Ecke). Wenn mir Mehl, Blockschokolade und gemahlene Mandeln zum Kuchen backen fehlen, gehe ich schnell (!) in den Kaiser’s am Kotti. Immer ein Abenteuer. Steht asiatisches Essen auf dem Programm, ist ein Besuch in meinem Lieblings-Asialaden in der Nähe vom Hermannplatz Pflicht: Hao Cai Lei. Dort finde ich Mangopulpe, Kardamon, Rosenwasser und Kaffirlimettenblätter, Tofu und Reispapier. Das beste Pesto für die schnelle Pasta gibts bei Hillmann, einem kleinen Spezialitätenladen auf der Oranienstraße.

Manchmal komme ich also ganz schön rum bei der Zusammenstellung der Zutaten für das nächste Essen. Aber die Wege nehme ich gerne auf mich. Denn ich liebe es, mich in modernen, gut sortierten Supermärkten oder kleinen Feinkostläden treiben und inspirieren zu lassen. Vor Kurzem habe ich eine tolle Neuentdeckung gemacht: TEMMA (“Alles isst natürlich”), eine Mischung aus Biomarkt und Tante Emma-Laden im “The Q” auf der Friedrichstraße. In dem überschaubaren Laden mit Schmuckfliesen und Holzdielen habe ich mich sofort wohlgefühlt. Das reduzierte Ladenkonzept, die Produktauswahl und das schlichte, natürliche Design haben es mir angetan. Außerdem ließen die kleinen, schön gestalteten Rezeptekarten zum Mitnehmen (z.B. Cremige Thymianpolenta oder Kürbis-Pastinaken-Salat mit Sesamdressing), die bunten Handzettel mit Portraits zu Produkten wie der Kartoffel oder der Avocado (Liebenswerte Hassobjekte) sowie die Obst- und Gemüse-Saisonkalender mein Herz höher schlagen. Absolute Empfehlung!

Anfang des Jahres hat (auch) Slomo auf ihrem Blog begonnen, inspirierende Fragen zu stellen. Sich und ihren Leserinnen und Lesern. Eine davon möchte ich heute gerne an dich weitergeben: Welches ist dein liebstes Gewürz und warum?

Liebe Grüße

Deine Anne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *