Kürbissuppe mit Zitronengras und Jakobsmuscheln

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Diese Suppe enthält nicht wie die meisten Kürbissuppen Hokkaidokürbis, sondern den helleren Butternusskürbis. Im Zusammenspiel mit Kokos, Vanille und Zitronengras entsteht so eine wunderbare Begleitung zu den in Butter angebratenen Jakobsmuscheln.

Zutaten für 2-3 Portionen

2-3 Jakobsmuscheln

1,5 TL Butter

1TL Olivenöl

 

500g Butternusskürbis

0,5 Zwiebeln (normale Größe)

0,5 Stangen Zitronengras

1,5 EL Kokosraspeln

2 EL Olivenöl

750 ml Gemüsebrühe

100  ml Kokosmilch

0.5 TL Vanilleessenz (Ottolenghi)

Limettensaft

Salz und Pfeffer

 

Zubereitung

1. Den Kürbis schälen, die Kerne entfernen und in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden.

2. Zwiebel schälen und würfeln.

3. Die äußerste Schale des Zitronengrases entfernen, strohige Enden abschneiden. Anschließend in feine Ringe schneiden.

4. 2El Olivenöl in einem mittelgroßen Topf erhitzen. Zwiebel, Kokos und Zitronengras 1-2 Minuten schwitzen. Kürbis hinzugeben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. garen. Dann mit einem Pürierstab (oder im Mixer) sämig pürieren. Kokosmilch Und Vanilleessenz hinzufügen und vorsichtig erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Vom Herd nehmen und kurz ruhen lassen.

5. Für die Jakobsmuscheln Olivenöl und Butter in einer Pfanne erhitzen. Sobald die Butter schäumt die Muscheln hinzugeben und von jeder Seite garen. Anschließend die Muscheln quer halbieren.

6. Die Suppe, falls notwendig, noch einmal erwärmen. In Suppenschalen füllen und halbierte Muscheln hinzugeben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *