Kulinarische Erinnerungen – Kaymak, Mantis und Gemüse

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Liebe Anne,

du hast mich gefragt, in welchem Land ich mich kulinarisch am wohlsten gefühlt habe. Das ist eine tolle Frage. Denn während ich über die Antwort nachgedacht habe, ploppten in meiner Erinnerung viele schöne Reisemomente an die Oberfläche wie Luftblasen im Wasser. Und tatsächlich, es gibt einen Ort, der mir aufgrund des köstlichen Essens besonders in Erinnerung geblieben ist.

Bereits auf der Hinreise bekam ich einen ersten Geschmack davon, was mich in den nächsten Tagen gastronomisch erwarten würde. Flugzeugessen ist ja nicht unbedingt als Spitze des kulinarischen Eisbergs bekannt. Aber Turkish Airlines übertraf auf dem Flug nach Istanbul all meine Erwartungen an plastikverpacktes Essen. Köstlich lockerer Reis, schmackhaftes Gemüse, zart gegartes Hähnchen – weder vorher noch nachher habe ich auf 10000 Metern Höhe je wieder so gut gegessen. Und in Istanbul selbst waren wir essenstechnisch im siebten Himmel gelandet.

Ich muss zugeben, wir hatten diese Reise gastronomisch gut geplant. Ausgestattet mit mehreren Reiseführern, bahnten wir uns unseren Weg durch die schier nicht enden wollende Fülle an Düften, Süßspeisen und Mezeplatten. Als besonders hilfreich erwies sich dabei der Blog “Istanbul eats“. Allerdings betreibe ich eine solide kulinarische Recherche für die meisten meiner Reisen, weshalb das alleine noch nicht den Ausschlag gegeben haben kann. Was macht die Istanbuler Küche also besonders?

Sie überzeugt vor allem durch Frische und Vielfalt. In keinem anderen Land war es bisher für mich so einfach, köstliches vegetarisches Essen zu bekommen. Wenn ich an diese eine gegrillte Aubergine denke, läuft mir heute noch das Wasser im Mund zusammen. Viel frisches Gemüse, Fisch und aromatische Salate stehen in den meisten Restaurants auf der Speisekarte. Der erste Löffel Büffelkaymak war eine wahre Offenbarung. Der zweite auch. Und wer zum ersten Mal handgemachte Mantis verputzt, sieht die Welt mit anderen Augen.

Liebe Anne, ich hoffe, ich konnte dir Istanbul ein bisschen schmackhaft machen. Bevor die Reise losgehen kann, habe ich heute aber noch eine ganz lokale Frage für dich im Gepäck. Denn ich möchte gerne von dir wissen, wo du am liebsten deine Lebensmittel kaufst. Auf welchen Märkten oder in welchen Lieblingsläden bekommst du die Zutaten für dein perfektes Gericht?

Ich freue mich schon jetzt auf deine Antwort und wünsche dir  bis dahin eine zauberhafte Adventszeit!

Deine Sarah

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *