Das Runde muss ins Eckige: Pao de queijo

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die WM ist in vollem Gange. Für alle auf der Suche nach einer Alternative zur üblichen Chips-und-Flips-Fernsehbegleitung kommt hier der brasilianische Nationalsnack: Pao de Queijo (übersetzt ,Käsebrot’ – gesprochen: Pau dschi keiju)). Die kleinen runden Bällchen werden zum Frühstück, zum Mittagessen, zwischendurch und abends vernascht. Sie passen zu Kaffee, Wasser, Saft, Bier oder Sekt (eigentlich zu allem, was sich trinken lässt). In jeder guten Herberge liegen sie warm und frisch auf dem Frühstücksbuffet und in fast allen Bäckereien und Bars sind sie zu haben. Sie gelingen fix, brauchen nicht viele Zutaten und sollten bei dieser WM auch hierzulande nicht fehlen.

 

Zutaten für ca. 15 Stück

100 Gramm junger Gouda

125 ml lauwarme Milch (keine H-Milch)

40 ml geschmacksneutrales Pflanzenöl (z. B. Sonnenblumenöl)

1 Ei

200 g Tapiokamehl (erhältlich im Asiasupermarkt)

0.5 EL Parmesan (optional)

0.5 TL Salz

Muffinförmchen aus Papier

 

Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Den Gouda fein reiben. Gouda, Milch, Öl, Ei und Parmesan (optional) in den Mixer geben oder mit dem Pürierstab so lange pürieren, bis eine homogene Flüssigkeit entstanden ist. Käsemilch und und Tapiokamehl zu einem weichen Teig vermischen.

Die Muffinförmchen auf einem Backblech verteilen (alternativ kann Pao de queijo auch in einer Muffinform aus Metall gebacken werden, die vorher mit Butter ausgefettet wurde. Ich habe die besten Erfahrungen mit einfachen Papierförmchen gemacht) .

In jede Form 1-2 Teelöffel von der Teigmasse geben. Im Ofen ca. 10-15 Minuten backen. Kurz auskühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und warm servieren.

Zwei wichtige Gelingensbedingungen:

1) Pao de quiejo ist außen knusprig und innen weich. Damit das so bleibt sollten die Kugeln vor dem Verzehr nicht zu lange auskühlen.

2) Nicht zu lange backen lassen (die untere Riege auf dem Foto ist definitiv zu dunkel). Sobald sich eine Bräunung auf der Oberfläche bemerkbar macht, aus dem Ofen nehmen, sonst werden sie hart.

2 Kommentare

  • Hallo Alle Liebhaber der Brasil. Küche, habe in Berlin, im Asia Laden, Breite Str. 46, Coxinhas und Pao de Queijo fertig gekauft, sehr gut. Guten Appetit, Willy.

    • Hallo Willy Ehrmann! Vielen Dank für diesen tollen Tipp! Das werden wir ausprobieren. Viele Grüße von Sarah

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *