Costanzas Ricotta-Gnocchi mit Tomatensauce

Gnocchi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weich und fluffig, fruchtig und frisch: we proudly present das Rezept für selbst gemachte Ricotta-Gnocchi von unserem Hohen Besuch Costanza.

Zutaten für 4 Personen

Ricotta-Gnocchi

500 g Ricotta

2 Eier

250 g Mehl

100 g Pecorino oder 120 g Parmesan

0.5 TL gemahlene Muskatnuss

Salz

Pfeffer

etwas Maismehl oder Polenta

 

Tomatensauce

5 – 6 große Tomaten

2 Knoblauchzehen

Olivenöl

1 TL Zucker

0.5 TL Salz

frische Basilikumblätter

 

Zubereitung Ricotta-Gnocchi

1. Alle Zutaten (bis auf das Maismehl oder Polenta) in eine Schüssel geben, vermischen und zu einem Teig verkneten. Falls der Teig zu klebrig sein sollte, einfach noch etwas Mehl hinzufügen. Der Teig sollte nicht mehr an den Händen kleben bleiben, aber immer noch feucht und elastisch sein.

2. Den Teig zu einer großen Kugel formen und für etwa 30 Minuten abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.

3. Anschließend den Teig zu fingerdicken Rollen formen, in kleine Stücke schneiden, zwischen den Handflächen rollen und zum Schluss mit Maismehl/Polenta bemehlen.

4. Reichlich Salzwasser in einem großen Topf aufkochen. Die Gnocchi in das siedende, nicht mehr kochende Salzwasser geben. Wenn sie an die Oberfläche kommen, sind die Gnocchi gar.

Gnocchi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung Tomatensauce

1. Die Tomaten häuten und in mittelgroße Stücke schneiden.

2. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Tomatenstücke sowie die beiden Knoblauchzehen (in einem Stück) hinzugeben. Zucker und Salz hinzufügen und bei starker Hitze ca. 10 bis 15 Minuten köcheln lassen.

3. Anschließend die Hitze reduzieren, frische Basilikumblätter zu der Sauce hinzufügen und zu den Gnocchi servieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *